Helga's Atelier
Vorlese und Gutenacht-Geschichten

 Wie alles anfing mit Igel Ferdinand und der Pupsi Maus


  So fing alles an. Als meine Enkelin Annabell mich fragte: "Omi, erzählst du mir eine Gutenacht Geschichte?" Da musste ich erst einmal meine Gedanken sammeln. Diese führten mich weit zurück. Damals, als meine Söhne Stephan und Adrian noch klein waren. Einer links einer rechts, lagen sie abends bei ihrem Opa Ferdinand im Bett. Sie kuschelten in seinen Armen. Der Großvater dachte sich fantastische Geschichten aus, er hatte Abend für Abend ein Erlebnis, ja ein Abenteuer parat. Die gab es natürlich in keinem Buch zu lesen. Opa Ferdinand war einfach der Beste. Er erzählte und erzählte.

Meine Erinnerung an ihren Großvater waren für mich Jahre später der Auslöser, Geschichten von einem Igel aufzuschreiben, der natürlich Ferdinand heißt- genauer gesagt "Igel Ferdinand!"

         Erste Begegnung

  Das erste große Dorffest im Jahr ist das

Osterfeuer. Ganz in der Nähe haat sich die kleine Maus unter einem umgefallenen Baumstamm ihr Nest gebaut. Lärm und dröhnendes Getrampel wecken sie urplötzlich aus ihrem Schlaf. Das war neu.

Noch nie ist die kleine Maus durch so viel Krach aufgeschreckt worden.Im Herbst hatte sie dieses winzige Versteck gefunden. Seither störte sie kein Mensch in ihrem Zuhause. Und nun dieser Krach!

Neugierig und aufgeregt blinzelt die kleine Maus aus verschlafenen Augen unter dem Baumstamm hervor.

Ausgerechnet in diesem Moment zieht eine wunderbare leckere Speckduftfahne an ihrer Nase vorbei. Na klar, dass die kleine Maus plötzlich hellwach ist, Sie verspürt ein leises Hungerknurren im Magen.

"Oh je, ich habe soooooooooooo lange nichts mehr gegessen", sagt sie zu sich. Ihre Nase schnuppert.... 

Helgas's Atelier    helgaoutback@web.de
UA-61046319-1